Für eine sichere und schnelle Fallentscheidung

Lösungen für die öffentliche Verwaltung


  • Suche nach Identitätsdaten
    Schnelles und zuverlässiges Finden in Millionen von Datensätzen
    – systemübergreifend und unabhängig von Sprache, Schrift, Format und Transkription
  • Datenqualität
    Saubere Zuordnung von Identitätsdaten, Dubletten erkennen und auflösen
  • Input Management
    Automatisiert Dokumente zu Personen und Vorgängen zuordnen (digitaler Posteingang, digitale Akte) durch digitale Datenextraktion (E-Mail und OCR)

Die Herausforderung:

Stammdaten sind in verteilten Systemen in unterschiedlicher Qualität gespeichert

Je mehr Personendaten eine Behörde verwaltet, desto größer sind die Herausforderungen beim Datenmanagement. Sachbearbeiter müssen schnell und zuverlässig den richtigen Datensatz finden oder in Echtzeit eine Warnung erhalten, damit sie keine Dublette anlegen. Zudem greifen andere Prozesse auf diese Stammdaten zu, um z. B. Freistellungsaufträge automatisch den richtigen Personen zuzuordnen.

Auswirkungen von verteilten Datenablagen
  • heterogene Datenstrukturen
  • unterschiedliche Datenformate
  • fehlende Verbindung gleicher Identitäten
Ursachen für eine geringe Datenqualität
  • unterschiedliche Schreibweisen
  • unbekannte Transliterationen
  • Feldvertauschungen (z.B. Vertauschen von Vorname und Nachname)
  • keine Feldaufteilung (Datenstrukturierung)
  • Dubletten
  • Weitere Erfassungsfehler
Ein Beispiel:

Bei Recherchen ist es oftmals unklar, wer genau zu einer Familie gehört. Da beispielsweise eine einheitliche Transkription aus dem Arabischen fehlt ( aus „Katib“ kann auch „Katab“ oder „Kateb“ werden) oder häufig dieselbe Person bei verschiedenen Behörden mit unterschiedlichen Schreibweisen hinterlegt ist (z. B. „Schmitt“ und „Schmidt“), werden bei Suchvorgängen nicht alle relevanten Personen in den Stammdaten gefunden. Die Recherche ist dann sehr zeitintensiv, kostet die Behörde viel Geld und führt nicht zum gewünschten Erfolg.


Die Lösung:

Die fehlertolerante Suche mit einem Suchfeld

Mit den Technologien von exorbyte nutzen Sie Ihre Stammdaten effizient, überwinden dabei Systembrüche und mögliche Mängel in der Datenqualität. Die Such- und Abgleichtechnologie matchmaker ist weltweit einzigartig in der Kombination aus höchster Geschwindigkeit und bester Zuverlässigkeit bei Suche, Abgleich und Detektion – auch in Millionen von Stammdaten.

Die fehlertoleranten Algorithmen ermöglichen zuverlässig das schnelle Finden, die saubere Zuordnung und das sichere Erkennen von Stammdaten in Geschäftsprozessen.

  • herausragende Trefferqualität
  • außergewöhnlich schnell
  • systemübergreifend Identitäten erkennen
  • unabhängig von Schrift, Sprache, Format oder Datenqualität
  • sauberes Zuordnen und Abgleichen von Daten
  • sicheres Erkennen relevanter Daten z. B. aus Dokumenten, E-Mails oder Faxen
Identitäten erkennen – unabhängig von Sprache und Schreibweise

Neben gängigen phonetischen Transformationen (Kölner Phonetik, Soundex, Metaphone) bietet matchmaker auch Transformationen zur Transliteration aus anderen Schriftsystemen wie z. B. Dewanagari, Hangul, Katakana und Mandarin.

Das exorbyte-Team entwickelte eine spezielle Kanonisierungsfunktionalität für arabische Namen, die gängige Transkriptonsvarianten abstrahiert. So werden z. B. die demselben arabischen Zeichen ‚و‘ entsprechenden lateinischen Buchstaben(sequenzen) ‚o‘, ‚u‘, ‚w‘, ‚oo‘ und ‚ou‘ als äquivalente Alternativen behandelt. Wird „محمد“ z. B. im angloamerikanischen Sprachraum in der Regel als „Muhammad“ transkribiert, so sind jedoch auch die Varianten Mohammed, Mohamed, Muhamed, Muhammed, Muhamet oder Mohammad gängig. Für „عمر‎“ sind die Varianten „Omar“, „Oumar“, „Umer“, „Umar“ oder „Ömer“ üblich. Die Kanonisierungsfunktion von exorbyte reduziert diese Varianten auf eine normalisierte Schreibweise in lateinischer Schrift, deren Ähnlichkeit mit der buchstäblichen Ähnlichkeit zu einem Suchausdruck variabel verrechnet werden kann.


Anwendungsbeispiele für Behörden

360°-Recherche

Einfache Bedienung, Suchanfrage mit nur einem Suchfeld, Autosuggest, Ergebnisliste und Facettierung, Ergebnisse in Millisekunden.

Auskunftserteilung

Alle relevanten Identitäten schnell verfügbar.

Dublettenprüfung

Quellintern und -übergreifend, automatisiertes Matching nach definierten Schwellwerten. Manuelles Clearing mit Recherche-Unterstützung.

Blacklist-Abgleich

PEP und Sperrlistenabgleich, Einzelabfrage und Batchverarbeitung, Matching trotz wenig vorhandener Attribute oder unbekannter Transkriptionen.

Dokumentzuordnung

In eingehenden Dokumenten, Faxen, E-Mails zuverlässig Identitäten erkennen und automatisiert Prozessen zuordnen.


exorbytes Lösungen bei Behörden im Einsatz

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge setzt aktuell die unscharfe, phonetische Suche im Probebetrieb ein. Die Suche ist ein Einstieg in die Vorgangsbearbeitung und Beantwortung sicherheitsrelevanter Anfragen.

ITZBund

Seit der Einführung der bundeseinheitlichen Steueridentifikationsnummer im Jahr 2008 setzt das Bundeszentralamt für Steuern (über das ITZBund) auf die exorbyte-Technologie matchmaker für die Dublettenprüfung, die strukturierte und unstrukturierte Suche sowie das Matching in diversen Fachverfahren.

Pro Arbeit – Kreis Offenbach

Einsatz in der zentralen Informationsplattform zur 360°-Kundensicht, Adresskorrektur und Dublettenprüfung.


Gerne beraten wir Sie hierzu individuell.

Sprechen Sie uns an!